Verschwommene Übergänge

Verschwommene Übergänge. 2008

Ca. 45x60x3cm, 2008; Marmor, Smalten und Granit auf Mörtel in Metallrahmen.

Ein Foto von Venedig während eines verregneten Tages wurde demnächst solange vergrößert bis es verpixelt wurde. Dann wurden die Dukten (Verlaufslinien) der Steinchen auf dem Bild gezogen. Im Anschluss wurde über die Farben entschieden: für die Gebäude und die Menschen eine "stärkere" Palette wie für die Reflektion der Letzteren. Deshalb wurde vermehrt mit Natursteinen unten gearbeitet im vergleich zu der oberen Hälfte, wo man mehr Smaltis findet. Alle Steinchen sind in senkrechten und horizontalen Linien gesetzt und alle quadratisch, ca. 5x5mm groß, per Hand gebrochen (auch wenn nicht identisch, da es unmöglich ist). Wie beim Pointillismus erfolgt die Mischung der Farben (die nebeneinander gesetzt sind und nicht gemischt werden können, wie auf der Farbpalette bei den Ölfarben) in unserem Auge erst, und am meisten, wenn wir uns von dem Bild entfernen. 

Verewigen Sie Ihr Lieblingsfoto/Portrait oder Ihre Lieblingsandschaft, indem Sie es in Mosaik umwandeln lassen.