Kneipp Kita Projekt

Wasserwelten, 2015

ca. 2,5x1,6m, direkte Methode, Fliesen, Tiffany Glas, Smalten, Natursteine.

Wasser – Grundlage des Lebens auf der Erde und Hauptelement aller Organismen – ist nicht nur mit dem Leben, sondern laut vielen antiken Philosophen auch mit der Seele verbunden. Ebenso hat Sebastian Anton Kneipp im späten 19. Jahrhundert die wichtige Rolle des Elements erkannt und es in seiner Naturheiltheorie miteinbezogen.

Wenn man sich Wasser vorstellt, denkt man automatisch an die Farbe Blau und das Meer. Aber durch Schatten und Licht nimmt Wasser ständig neue Formen und Farben. Unter anderem verbindet man mit Wasser auch mysteriöse Lebewesen, wie Seeschlangen, Quallen und Meeresungeheuer. Daneben erinnert das Element auch an ständige Verwandlung, fließende Grenzen und verspielte Formen.

Unter all diesen Assoziationen ist eines sehr markant: das bewegte Bild von Wellen, die man mit Ehrfurcht und Freiheit assoziiert, aber auch sehr heiter wirken können.

Bei dem Mosaik „Wasserwelten“ herrschen geschwungene, bewegte Formen vor, die einen zu einer Reise ins Tiefe Blau einladen. Aus einer einzigen ursprünglichen Wellenform entfalten und verflechten sich mehrere Wellenbewegungen. Die sich überkreuzenden Wellenlinien bilden teilweise den Umriss von verschiedenen Meereslebewesen, welche mit den Formen der Wellen im Dialog stehen. Fisch- Silhouetten vernetzen sich und bilden dadurch ein interessantes Muster. Fangarme von einem Tintenfisch verflechten sich und unterscheiden sich kaum von den Wellen. Das transparente Wasser ermöglicht uns oben den Blick auf den Meeresboden mit seinen Kieselsteinchen, während man sich von Fischaugen beobachtet fühlt. Im unteren Teil durchdringt eine Kracke die Wellenformen.

Die anfängliche Skizze in Aquarell, die ich konzipiert habe, habe ich zunächst vergrößert. Dann wurden laut Vorlage immer kleine Abschnitte von dem Mosaik in der Werkstatt fertiggearbeitet und auf einem Zwischenträger geklebt (Glasfasernetz).(Wie bei einem Puzzle). 5 Wochen lang hat es gedauert, bis das ganze Mosaik fertg war, dann wurde das Mosaik am 31.03 und 01.04 an der Wand des Foyers in der Kneipp Kita montiert.

Kinder und Erwachsene waren alle begeistert. Am 21.05 wird zusammen mit dem Indianer Fest in der Kita das neue Mosaik gefeiert! Danke!